top of page
Elektronische Geräte
  • AutorenbildLaurenz Neumann

Bußgeldbescheid im Briefkasten – Lohnt sich ein Einspruch?

Aktualisiert: 12. Jan. 2023


Fast jeder Autofahrer bekommt früher oder später einen Bußgeldbescheid. Sei es wegen der Übertretung einer Höchstgeschwindigkeit, eines falschen Überholmanövers oder nicht eingehaltener Abstandsvorgaben. Gründe für Bußgelder gibt es viele.


Nicht immer sind die Bußgeldbescheide allerdings korrekt. Schätzungen zufolge ist jeder dritte Bescheid fehlerhaft. Ein Einspruch kann sich also lohnen! Besonders interessant wird es, wenn ein Anwalt eingeschaltet wird. Zusammen mit Einlegung des Einspruch kann ein Anwalt Akteneinsicht beantragen. Dadurch kann genau überprüft werden, ob der Bußgeldbescheid oder die zugrundeliegende Messung fehlerbehaftet sind.


Wegen formeller Mängel in Messprotokoll, Schulungsnachweis oder Eichschein beispielsweise, kommt es häufig vor, dass die Verfahren eingestellt werden müssen. Vor allem, wenn Eintragungen im Fahreignungsregister (Punkte in Flensburg) oder sogar ein Fahrverbot drohen, lohnt es sich immer zunächst Einspruch einzulegen.


Zumeist wird das Verfahren in solchen Fällen bereits von der zuständigen Behörde eingestellt. Nicht selten aber kann es dann auch im Zuge des Einspruchsverfahrens zu einer Gerichtsverhandlung kommen, in der die Sachlage dann nochmals erörtert wird. Hier werden auch Messbeamte als Zeugen vernommen oder Sachverständige herangezogen, um die Identität des Fahrers festzustellen.


Dass dabei Kosten entstehen, ist klar. Allerdings übernehmen viele Rechtsschutzversicherungen auch Verfahren in Bußgeldsachen. Hier lohnt es sich die eigenen Versicherung daraufhin zu überprüfen.


Ganz wichtig ist es, dass die Frist zur Einspruchseinlegung nicht versäumt wird. Der Einspruch muss nämlich spätestens 14 Tage nach Erhalt des Bescheids bei der zuständigen Behörde eingegangen sein. Die Zeit ist sehr kurz bemessen. Ein Gang zum Anwalt des Vertrauens sollte also schnell erfolgen. Dies gilt umso mehr, wenn auch noch eine Deckungszusage der Rechtsschutzversicherung eingeholt werden soll.




Melden Sie sich gerne bei mir – ich helfe Ihnen auch in Bußgeldangelegenheiten!

22 Ansichten

Comments


bottom of page